Niederländisch

Sprachcode nach DIN 639-1: nl
Sprachcode nach DIN 639-2: dut/nld
Sprachcode nach DIN 639-3: nld

Amtssprache in: Aruba, Belgien (in Flandern), Niederlande, Surinam

Niederländisch, was umgangssprachlich auch Holländisch genannt wird, gehört zu den westgermanischen Sprachen, wie etwa Deutsch und Englisch. In Belgien heißt die Sprache Flämisch. Diese Varietät des Niederländischen unterscheidet sich vor allem im Sprachgebrauch von der Varietät in Niederlande. Diese beiden in Europa gesprochenen Varietäten unterliegen jedoch denselben grammatischen Regeln. Niederländisch wird von ca. 25 Millionen Menschen gesprochen, die auf verschiedenen Kontinenten leben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Niederlande früher zu den größten Kolonialmächten zählten. Aus diesem Grund wird Afrikaans, die sogenannte Tochtersprache von Niederländisch, in Südafrika, und in Teilen Namibias gesprochen.

Die regionalen Varietäten der niederländischen Sprache bilden ein sogenanntes Kontinuum, das in regionale Varietäten in Norddeutschland übergeht. Trotz dieser Vielfalt weisen einzelne Varietäten nur geringe Unterschiede auf. Die umgangssprachliche Beschreibung der Sprache, nämlich Holländisch, ist allerdings irreführend. Die Regionen Nord- bzw. Südholland befinden sich im Westen des Landes und Holländisch ist damit die Bezeichnung der regionalen Varietäten.

« zurück zur Übersicht